Fernstudien

Bei einem Fernstudium muss man nicht „physisch“ präsent sein, sondern studiert unter Zuhilfenahme von schriftlichem Studienmaterial in Kombination mit dem Internet und diversen interaktiven/multimedialen Materialen sozusagen von zu Hause aus.

Ein Fernstudium richtet sich folglich vorwiegend an Berufstätige, Personen aus universitätsfernen Regionen oder Personen mit eingeschränkten Mobilitätsmöglichkeiten.

Eine eigene Uni für ein Fernstudium gibt es in Österreich nicht. Allerdings gibt es eine Kooperationsvereinbarung mit der deutschen Fern Universität in Hagen, die die die Absolvierung von vollständigen Studien in den Bereichen Wirtschaftswissenschaften, Mathematik, Informatik, Elektrotechnik und Kultur- und Sozialwissenschaften ermöglicht. Zur Betreuung der Fernstudierenden gibt es mehrere Zentren in Österreich.

Gelernt wird zu Hause in Form von Büchern und Skripten, wobei auch digitales Material / E-Learning immer schneller Verbreitung findet. Aufgaben werden bspw. bearbeitet und eingesendet, schriftliche Prüfungen z.T. in den Studienzentren abgelegt. Immer mehr wird auch die Möglichkeit genutzt, mündliche Prüfungen in Form von Videokonferenzen abzuhalten.

Fernstudien werden – auch aufgrund der technologischen Weiterentwicklung und der damit einhergehenden Vereinfachung notwendiger Prozesse – immer beliebter und sprechen in ihrer Natur auch neue „Zielgruppen“ an. Die Vereinheitlichung von Studienplänen (Stichwort Bachelor/Master & Bologna) macht es theoretisch auch denkbar, europaweit nach einem Fernstudium Ausschau zu halten.

Ein abgeschlossener Master-Abschluss nach einem Fernstudium ist ein wahres Karriereplus. Denn Arbeitgeber sind sich darüber bewusst, dass ein Fernstudium neben einer Beschäftigung ein hohes Maß an Motivation, ein gutes Zeitmanagement und Durchsetzungsvermögen voraussetzt. Das Vereinen von Studium und Beruf beweist ein gutes Qualifikationsprofil, welches bei zukünftigen Bewerbungen nur helfen kann.