Berechtigungen nach internationalen Normen

Studieren in Österreich

Voraussetzungen für die Aufnahme an österreichischen Universitäten

Für die Aufnahme von ausländischen StaatsbürgerInnen (oder Staatenlosen) als ordentliche Studierende an den Universitäten Österreichs müssen folgende Voraussetzungen erfüllt sein:

  • Ein Studienplatz an der Universität für die gewünschten Studien ist vorhanden.
  • Die BewerberInnen haben ein Reifezeugnis, das einem österreichischen Reifezeugnis gleichwertig ist (was entweder durch Abkommen geregelt ist oder vom Rektorat im Einzelfall festgestellt wird, allenfalls mit Auflagen), oder sie können eine Urkunde über den Abschluss eines mindestens dreijährigen Studiums an einer anderen anerkannten postsekundären Bildungseinrichtung vorlegen.
  • Das Zeugnis muss zum direkten Zugang zum entsprechenden Studium an den Universitäten desjenigen Landes berechtigen, in dem es ausgestellt wurde. Allfällige studienspezifische Voraussetzungen (z.B. Aufnahmeprüfung) müssen in jenem Staat, in dem das Reifeprüfungszeugnis ausgestellt wurde, erfüllt sein.
  • Gibt es das in Österreich gewünschte Studium im Ausstellungsland nicht, so ist der Nachweis für das fachlich nächstverwandte Studium zu erbringen. Nur wenn dieser Staat keine Universität hat, entfällt dieser Nachweis.
  • Überdies müssen BewerberInnen über hinreichende Deutschkenntnisse verfügen. Gegebenenfalls ist eine Prüfung abzulegen.

Frist

Bis spätestens 1. September oder 1. Februar jeden Jahres für das folgende Semester.

Ausnahme

  • Für EU- und EWR-BürgerInnen gelten dieselben Bewerbungsfristen wie für InländerInnen.
  • Bei künstlerischen Studienrichtungen gelten für AusländerInnen dieselben Bewerbungsfristen wie für InländerInnen. Die Aufnahme erfolgt auf Grund der Zulassungsprüfung über die künstlerische Eignung.